Wohnung für das ökumenische Projekt „Flüchtlingspaten“ in Wallstadt gesucht

Kirchen geben ein Beispiel für Integration:

plakat.inddAlle evangelischen und katholischen Gemeinden in Mannheim sind aufgefordert, je eine „Patenschaft“ für eine Flüchtlingsfamilie  zu übernehmen: Sie übernehmen Hilfe bei der Wohnungssuche, bei deren Einrichtung und Ausstattung, beim Kindergarten, Schul- und Ämtergang, bei Hausaufgaben und Arbeitsplatzsuche, beim Zurechtfinden im Alltag.

Eine Patenschaft vor Ort, das bedeutet nachhaltige Hilfe zur Integration. Das bedeutet persönliche Begegnungen, den Abbau von Vorbehalten und Missverständnissen.

Über das ökumenisch getragene Projekt der Kirchen in Mannheim wurden seit September 2015 bereits mehrere Familien, aber auch alleinstehende kommunale Flüchtlinge in den Mannheimer Stadtteilen aufgenommen.
Auch in Wallstadt wollen wir von der ev. Petrusgemeinde eine solche Patenschaft für eine Familie oder Einzelperson übernehmen.

Als erstes braucht es dazu eine Wohnung!

Bitte melden Sie sich, wenn Sie ein Zimmer oder eine Wohnung zu vermieten haben!

  • Die Wohnung kann gerne in einfachem Zustand sein.
  • Um Renovierung und Möblierung kümmern sich Freiwillige aus der Gemeinde.
  • Die Familie oder Einzelperson würde vom Flüchtlingspaten – Team der Gemeinde betreut und begleitet.
  • Miete und Nebenkosten werden von der Stadt gezahlt. Richtwerte für die Miete bis zu 6,70 €/m2.

Informationen über das ev. Pfarramt der Petrusgemeinde:
Atzelbuckelstraße 15
68259 Mannheim
Telefon: 0621 703218


Als erstes brauchen wir ein Dach über dem Kopf und dann…

Helfer für die Renovierung

  • Möbel (bitte werfen Sie in diesen Zeiten keine Möbel weg!
  • Geben Sie Ihre gebrauchten Möbel beim Fairkaufhaus ab oder melden Sie sich bei der Koordinatorin des Projekts Flüchtlingspaten, Frau Briamonte-Geiser, Tel.: 0621 – 28 00 01 08)
  • Helferinnen und Helfer, die zu Behördengängen begleiten
  • Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsplätze
  • Gesundheitsberatung und Begleitung zum Arzt
  • Evtl. Hausaufgabenhilfe, Unterstützung in der Schule
  • Kontakte im Stadtteil, Hilfe, sich in Wallstadt zurecht zu finden

Auch in den Sammelunterkünften in Mannheim leben nach wie vor Flüchtlinge und leiden unter Unklarheit und Langeweile. Wie Sie dort helfen können, verrät Ihnen Herr Liefhold, Tel.: 0621 – 71 40 262

Oder Sie schauen im Netz nach:
www.feudenheimer-Fluechtlingsforum.de
www.drk-mannheim.de/angebote/sozialarbeit/fluechtlingshilfe/so-koennen-sie-helfen.html


Dateidownload: